Lange Wege, große Freiheit, USA, Canyons
Exklusivangebot

Lange Wege, große Freiheit

Auf einer Harley Davidson durch den Südwesten der USA – mit Lufthansa First Class und Amerika-Kenner Wolfgang Fierek

Größer, höher – und vor allem weiter: Wer den Südwesten der USA entdecken will, legt lange Wege zurück. Fast endlos erstreckt sich die Straße, unbegrenzt scheint auch die Freiheit, die sie verspricht. Welches Gefährt wäre hier besser geeignet als eine kräftig knatternde Harley Davidson? Schauspieler Wolfgang Fierek erkundet die Vereinigten Staaten bereits seit Jahrzehnten per Harley, ist also ein kenntnisreicher Führer für diese 13-tägige Tour. Easy-Rider-Feeling ist garantiert, genauso wie die allabendliche Einkehr in ausgesuchte Hotels.

Ab Phoenix, Arizona, fahren Sie mit Wolfgang Fierek zu den attraktivsten Orten einer Region, die von der Natur überreichlich beschenkt worden ist. Erste Zwischenstopps sind der Canyon Diablo und der Canyon de Chelly. Sie bestaunen die rostroten Monolithen des Monument Valley und die farbenfrohen Lichtspiele in der schmalen Schlucht des Antelope Canyon. Durch den Zion-Nationalpark gelangen Sie nach Las Vegas, von dort führt die Tour weiter zum Hoover Dam und zum Grand Canyon. In Scottsdale, einem noblen Vorort von Phoenix, verabschieden Sie sich wieder von Ihrer Harley.

Ein Angebot von Windrose Finest Travel in Kooperation mit Lufthansa First Class.*

(*) Alleiniger Vertragspartner bei Buchung dieses Angebots ist Windrose Finest Travel.

Grand Canyon:
450 Kilometer lang, bis zu 30 Kilometer breit und bis zu 1800 Meter tief – der Colorado River hat eine eindrucksvolle Schlucht ins Gestein des Colorado Plateau gegraben. Daher wird der Grand Canyon auch ehrfürchtig „King of Canyons“ genannt.

Las Vegas:
Hier freut sich der lokale Harley-Händler auf Ihren Besuch, auch Tickets für den Cirque de Soleil sind bereits reserviert. 1982 als kleine Varieté-Truppe in Montreal gegründet, ist der Artistik-Zirkus mit seinen spektakulären Shows inzwischen weltweit bekannt.

Monument Valley:
Die rostroten Monolithen des Monument Valley sind weltberühmt; neben vielen Western wurden hier auch wichtige Szenen von „Easy Rider“ gedreht. Sie erkunden die Gegend, die zur Navajo Nation Reservation gehört, mit einem einheimischen Navajo-Führer und in Jeeps.

Antelope Canyon:
Der steile, rostrote Fels erhebt sich zu beiden Seiten des Antelope Canyon, an manchen Stellen rücken die Wände bis auf wenige Meter zusammen. Zu bestimmten Zeiten, wenn die Sonne direkt in den Canyon scheint, ergibt sich ein eindrucksvolles Farben- und Lichtspiel.

Route 66:
Von Chicago bis nach Santa Monica führt die historische Route 66, fast 4000 Kilometer ließen sich einst auf der legendären Straße zurücklegen. Moderne Highways haben heute längst ihre Funktion übernommen, doch in Arizona lebt das Flair der amerikanischen „Mother Road“ weiter. Besonders authentisch gibt sich das als „Geburtsstätte der historischen Route 66“ bekannte Städtchen Seligman.

Tag 1:
Flug in der First Class mit Lufthansa/United Airlines nach Phoenix, Arizona (etwa 15 Stunden). Ankunft am Abend, Transfer zum Hotel.

Tag 2:
Sie nehmen Ihre Harley entgegen! Anschließend viel Zeit, um sich mit der Maschine vertraut zu machen.

Tag 3:
Erste Etappe der Bike-Tour – auf abwechselungsreichen Nebenstraßen vorbei am Meteoritenkrater Canyon Diablo und zur Kleinstadt Winslow im Navajo County.

Tag 4:
Besuch des Canyon de Chelly und des historischen Hubbell Trading Post.

Tag 5:
Die markanten Monolithen des Monument Valley werden bei einer Jeep-Tour durch das Monument Valley erkundet.

Tag 6:
Weiterfahrt in die Kleinstadt Page am Lake Powell, anschließend Besuch des Antelope Canyon.

Tag 7:
Rote Felsen erheben sich am Wegesrand, Tagesziel ist der Zion-Nationalpark.

Tag 8:
Auf kurvenreichen Straßen fahren Sie zunächst durch den Zion-Nationalpark, dann führt die Tagesetappe der Tour bis nach Las Vegas.

Tag 9:
Besuch beim lokalen Harley-Händler von Las Vegas. Abends steht eine Show im Cirque de Soleil auf dem Programm.

Tag 10:
Fahrt zum Hoover-Damm und weiter zum Grand Canyon. Zwischenstopp im Örtchen Seligman, das als „Geburtsstätte der historischen Route 66“ gilt.

Tag 11:
Letzte Etappe der Bike-Tour: Vom Grand Canyon durch das Red Rock Country bis nach Scottsdale bei Phoenix.

Tag 12:
Nachmittags Transfer zum Airport in Phoenix. Rückflug nach Deutschland in der First Class mit Lufthansa/United Airlines (etwa 13 Stunden).

Tag 13:
Am Abend: Ankunft in Deutschland.

Termin:
3. bis 15. Oktober 2015

Preis pro Person im Doppelzimmer:
21.390 Euro inklusive First Class Flug und Leihmotorrad (Tour mit mindestens zehn und maximal 18 Fahrern).

Kontakt:
Sie erreichen Ihren persönlichen Reiseplaner von Windrose Finest Travel unter:
Tel: 030 / 201721–50 (Mo–Fr von 9 –18 Uhr)

E-Mail: lh-concierge@windrose.de

Bitte beachten:
Für alle Reiseangebote gelten die Windrose AGB‘s. Zusätzlich gelten geänderte Anzahlungs-/ Stornostaffeln sowie folgende Zusätze: Vorbehaltlich Verfügbarkeiten und Bestätigung durch die Leistungsträger, sowie explizit der Bestätigung der VIP-Treffen und Persönlichkeiten. Terminänderungen vorbehalten. Preisanpassungen sind möglich und bleiben ausdrücklich vorbehalten, da abhängig von der tatsächlich besuchten Veranstaltung/ Event/ Filmverleihung. Preisbeispiele für Reisen mit Lufthansa First Class ab dem günstigsten deutschen Flughafen.

Kontakt & FAQ